Presse
19.06.12 - Kempten
Thomas-Wechs-Preis
Allgäuer Zeitung vom 19.06.2012
Kemptener Planer sahnen bei Thomas-Wechs-Preis ab
Architekten "F 64" und Heiler/Geiger dominieren den renommierten schwabenweiten Wettbewerb
.
Kempten Zwei Kemptener Architekturbüros dominierten heuer beim Thomas-Wechs-Preis. "F64 Architekten" und "Heilergeiger Architekten" gewannen bei diesem wohl renommieresten Wettbewerb für Baukultur in Schwaben mehrere Preise und Prämierungen.

Fünf Preisträger wurden in diesem Jahr benannt. F 64 sind in dieser Kategorie gleich zwei Mal vertreten: mit der aufsehenerregenden Dreifach-Sporthalle "PanoramArena" in Wiggensbach und dem Büro- und Geschäftsgebäude in der Fischerstraße (Fußgängerzone) in Kempten (das 2009 bereits den Baupreis Allgäu erhielt). Die große Panoramarena füge sich "auf selbstverständliche Art und Weise" in die Landschaft ein, lobt die Jury. Die Sichtbezüge zum Sportfeld und zur Landschaft faszinierten und würden dem Gebäude eine zusätzliche Qualität geben.

Am Geschäftshaus mit seiner markanten Lochfassade gefällt der Jury, dass es das Umfeld aufnimmt und in einer zeitgemäßen Architektursprache interpretiert.

Ebenfalls mit einem Wechs-Preis ausgezeichnet wurde das Haus UMS in der Ulrich-Mair-Straße 13 in Kempten. Das Architekturbüro von Jörg Heiler und Peter Geiger ist für diesen Umbau eines Wohngebäudes aus den 1930er Jahren verantwortlich. "Mit Einfühlung und Respekt vor dem Bestand haben die Architekten das Objekt nach wirtschaftlichen, energetischen und formal-ästhetischen Aspekten weiterentwickelt", heißt es in der Begründung der Jury. Heiler und Geiger wollten mit der Sanierung einen Beitrrag zur Debatte leisten, welche Alternativen zu einer komplett gedämmten Gebäudehülle bestehen.

Bei den neun "Prämierungen" des Wechs-Preises sind die beiden Büros mit je einem neuen Einfamilienhaus vertreten. Von Heilergeiger wurde das Haus W. in Kempten ausgezeichnet, von F 64 das Haus der Familie Lucke in Wiggensbach-Ermengerst (es erhielt 2009 ebenfalls einen Allgäuer Baupreis).

42 Gebäude aus ganz Schwaben, die in den vergangenen drei Jahren realisiert wurden, sind beim Thomas-Wechs-Preis eingereicht worden. Die Ausstellung dazu kommt auch ins Allgäu. (kpm)

Mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung


PanoramArena, Wiggensbach

Büro- und Geschäftshaus, Kempten

Wohnhaus Lucke, Wiggensbach-Ermengerst

Haus UMS, Kempten

Haus W, Kempten
Fotos Nr. 1, 2, 3: Rainer Retzlaff, Nr. 4, 5: heilergeiger, Nr. 6: Hermann Rupp